Sonntag, 14. Mai 2017

mein Kind die Overlock - oder: Probesticken für Stoff & Liebe

eine Bernina die ist lustig, 
eine Bernina die ist fein...
lalalaaaa... sing.. 

kennt ihr das? 
wer seine Maschine kennt und versteht,.. 
für den ist es eine art verlängerter Arm. 
So geht es mir mit meinen Maschinen..
Nun meine Frau Overlock 
( eine Bernina 800DL ) 
habe ich nun auch schon 9,.. oder 8... oder doch nur erst 7 jahre? 
( ihr wisst ja Stilldemenz... ) 
Deswegen kenne ich ihr Stichbild im schlaf,..
wenn ich nachregeln muss an der Fadenspannung, 
stimmt was nicht,.. 
dann schiele ich sie beunruhigt an, und würde am liebsten Fieber messen,..
Wadenwickel ausgraben,.. 
und sie mit Hühnersuppe ins Bett schicken..
Sie hat die besten Nadeln, 
das schönste ( hochwertigste ) Garn,
sie hat einen wunderschönen Platz mit aussicht, 
sie wird gestreichelt,.. 
mit ihr wird gesprochen und gefüttert ... 
mit Öl versteht sich.. 

so kam es... das ich für Stoff und Liebe das Freebie Probesticken durfte...
die zeit drängte arg,.. 
nur so kann ich mir es erklären das es aufeinmal..
*KLONG*
und dann 
*NRG*
*NNNNRRRRGGGG* 
machte... 
ach du SCHRECK.. ich bin über eine Stecknadel 
"gebrettert" 
als ich die Hose vom Junior zusammennähte 
ok... 
sie funktionierte normal.. 
also weiter gesteckt und genäht am Shirt ..
einmal nicht aufgepasst.. 
( ja es war Freitag.. aber nicht der 13. ;) ) 
und es machte aufeinmal wieder..
*NNNRRGGG*
NNNRRRGGG 
oh nein!!! 
nicht schon wieder!!! 
seit ich sie habe, ist mir das noch 
NIE NIE NIE NIIIEEEMMMAAALLLSS
passiert! 
und jetzt gleich 2x!!!

Und ich flüsterte ihr zu... 
Komm... WIR beide,.. wir schaffen das jetzt!
Aber bei dickeren Lagen.. 
( 2x Bündchen 1xJersey ) 
lies sie teilweise Stiche vom Oberfaden aus

Sie war sooo tapfer...
sie kämpfte und kämpfte,..
doch immer wieder passierten Fehlstiche
gemeinsam mit Herrn Janome ( Nähmaschine ) 
beendeten wir Naht um naht 
( ich musste sie mit dem Herren janome noch immer nachnähen die Fehlstiche )

und auch eine Hose fürs Krakenmädchen huschte noch durch die 
Frau Overlock, und den Herrn Nähmaschine 
aber dann... musste ich einsehen... 
Frau Overlock braucht Hilfe! 

sehr schweren herzens... 
fädelte ich sie aus,.. 
machte sie in jeder kleinen ritze sauber
hingebungsvoll mit Pinsel, 
Druckluft und Staubsauger 
hegte und pflegte ich sie..
packte sie sorgfältig ein...
und brachte sie am Montag schweren Herzens 
in eine Nähmaschinen Werkstatt in der nähe,..
zu dem auch einige von weiter weg ihre Maschinen bringen. 
So wusste ich,.. sie ist bestens aufgehoben!!! 

Ein letztes Streicheln,.. 
wie sie dastand.. 
sie blitzte und strahlte..
wie am ersten Tag,..
so eine schöne Maschine...
all die jahre ohne Mängel,..
ohne Fehler,.. 
immer Treu und zuverlässig...

nun musste ich sie alleine lassen,..
und das ist... schwer... 
 ich strich über ihr gehäuse..
und raunte ihr zu... ich hol dich so schnell wie möglich ab!
Sie wollten mir eine Karte schreiben, sobald sie fertig sei...
sagte ich neeeiinn...
Bitte sofort anrufen...
So verging Tag & Stunde.. 
Stunde und Tag..
voller Ungeduld schlich ich jeden Tag mehrmals ums Telefon herum...
in der Hoffnung meine Bernina kommt heim..

Dann kam am Freitag mittag der erlösende Anruf,.. 
SIE SEI FERTIG!!
japapadaduuuu
Ich brauch jetzt nicht erwähnen das ich keine 20 Minuten nach dem anruf bereits bei der Werkstatt war? 

er sagte er habe sie eingestellt...
geölt,..
die stichplatte geschliffen,..
das Messer erneuert,.. 
und justiert...
ich fragte nach den fehlstichen..
nnnääääää... Fehlstiche hat sie keine! 
hätte sie nie gehabt! 
sie bräuchte wenn dann nur neue Nadeln,.. 
die würden das verursachen 
( wenn überhaupt.. den bei ihm hatte sie keine Fehlstiche ) 
und er präsentierte mir das kurze frottee stück auf dem er Probegenäht hatte.. 
 ein bisschen verwirrt 
( weil ich meine Maschine eben kenne ) 
ging ich die Rechnung bezahlen 
( eine Summe von über 100,-) 
und fragte dann nochmals... 
er sagte ganz sicher, 
er gehe jede wette ein, 
DAS SIND DIE NADELN..
und setzte mit einem süffianten Grinsen noch einen drauf,...
ich könne sie ansonsten gerne wieder bringen 
( sehr gönnerhaft daher gesagt ) 

Nachdenklich fuhr ich nachhause, 
einfach sehr froh die Dame Wieder im Hause zu haben! 
JJAA meine Maschine!!
ich hatte leider erst heute ( Sonntag ) 
zeit mich davor zu setzen..

Leider,.. lässt sie bei 2x Bündchen 1xJersey gleichzeitig
( TROTZ NEUER TEURER MARKEN NADELN - möchte ich hinzufügen ) 
immer noch Oberfadenstiche aus
( HEUL ) 
bei 4 lagen lässt sie nicht nur ein paar Fehlstiche, 
sondern ganze reihen aus..

Irgendwie sehr sehr sehr ärgerlich, 
das man belächelt wird...
den der Fehler sitzt ja bekanntlich vor der Maschine... 
seufz,.. 
Und so ... muss ich sie wieder in die Werkstatt bringen 
( nneeeiiiiiinnnnn kreisch ) 

Aber diesmal...
schicke ich sie lieber 1000Km quer durch Deutschland,..
wo der Kunde noch ernst genommen wird,
und der beste Service herscht! 
ist das nicht schlimm? 
jetzt pochert jede minute mein Nähverrücktes herz,..
ob ihr auf dem Postwege 
auch wirklich nichts passiert...
ob sie zu kalt steht..--
ob sie zu warm steht... 
ob sie auch nicht zu gedrückt wird...
ob sie auch im trockenen steht...
ja die Overlock... 
ist schon so etwas wie ein Kind für mich..
um die sorge ich mich nicht weniger...
*seufz*
in diesem sinne...
packe ich sie gerade schweren herzens..
in ihre Garage
( Original karton ) 
mache eine schleife drum...
und bringe sie morgen schweren herzens zur Post.. 
( schluchz ) 
LG 
Molly

( PS.... den #Elefant gibt es als #Stickfreebie bei #stoffundliebe 
die schnitte sind von #klimperklein , #babyshirt und #babyhose , 
und die Mädchenhose ist von #farbenmix die #hosekim ) 
#nähen ist wie zaubern können .... 
ich vermisse sie schon jetzt... 
schluchz




 




Kommentare:

  1. Uih, die Geschichte kommt mir in einigen Punkten bekannt vor!

    Meine alte Freundin, eine Bernina Coverlock, war nach einem Rundum-Check als völlig ok vom Fachmann gekommen. Aber wir kämpften weiterhin gemeinsam bei dickeren Stoffschichten und Nahtkreuzungen, dass keine Nadel brach oder nur noch Fehlstiche kamen. Viele Nähte habe ich auch mit meiner Janome (witziger Zufall) nachgenäht.

    Als es immer schlimmer wurde, habe ich mich auch entschlossen einen Versuch zu wagen und meine gute alte Freundin einzuschicken...

    Das Ergebnis hat gezeigt, dass ich meine Gute richtig verstanden habe und sie schwerkrank war :O(

    Der Fachmann in der Nähe hat nicht bemerkt, dass meine Coverlock eine lockere Nadelstange hatte! Und das musste sie eindeutig schon länger gehabt haben. Hm.

    Leider konte das nur in der Bernina-Werkstatt gemacht werden, deswegen reiste sie weiter dorthin.

    Aber letztendlich ist sie jetzt wieder gesund und wir nähen uns wieder fröhlich durch den Alltag :O)

    Ich wünsche Deiner Overlock eine schnelle und gute Reparatur!

    LG Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das, allerdings bei meiner Pfaff Ovi, die gute ist immerhin schon zarte 18(!) Jahre alt. Der Nähmaschinenladen in der Nähe, der auch Berninas verkauft, meinte, da wäre mehr kaputt, ich müsste sie einschicken. Okay ?!? Also habe ich sie zu einem anderen Händler gebracht und komischerweise läuft sie seitdem. Der dortige Mechaniker hat den Fehler gefunden, etwas ganz simples und seither schnurrt sie wie am ersten Tag. Und meine Bernina bekam da auch nochmal eine zweite Durchsicht, seitdem geht es ihr auch wieder sehr gut. Denn die Durchsicht bestand im ersten Laden nur im Durchpusten mit Druckluft. Toll nicht?
    Ich hoffe, das Du Dein Maschinchen bald wieder hast und sie dann wieder arbeitet wie ein Neue ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Bernina macht auch Fehlstiche, aber nur wenn ich keine Ovi-Nadeln drin habe oder es wirklich zu dick wird. Ich kann Dich aber verstehen. Ohne geht gar nicht.

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen