Freitag, 22. April 2011

Die entstehungsgeschichte...

meiner "Nählaufbahn" möchte ich heute mal posten.. :D

für die die schon ganz weit zurück gescrollt haben am anfang dieses blogges.. die wissen ja schon wie alles began.
aber in Bildern... glaub ich hab ich es noch nie "bebildert"
ich entschuldige mich schon jetzt für die miesen bilder...
aber irgendwie.. sind sie heute nicht viel besser
*hust*hust*
( habe mal ein paar postings zu schöneren bildern und fotografieren gelesen, seitdem scham ich mir.. )

so.. dann steigt mal ein
( vorsicht kante )
in die zeitmaschine..
wir reisen zurück ins jahr 2007...

stört euch nicht am rattern im hintergrund..
beachtet nicht die maschine hinter dem vorhang die brav ihre datein stickt.. :D
( kleine anektdote zu zauberer von oz )

so wir schreiben Frühjahr 2007, es begab sich das ich im internet nach einer emily erdbeer bettwäsche für unser da nicht ganz 2 jähriges Prinzesschen suchte..
aber da keines gefunden habe.
ein selbstgenähtes .. ja das hab ich gefunden für 399$
autsch..
aber ich habe ein stoffpaket, mit über 8 yard strawberry shortcake stoffen gefunden für umgerechnet 32 €..
ich habe es gekauft.. :D
ich naivling...
ohne maschine, ohne ahnung vom nähen zu haben
( kann ja so schwer nicht sein dachte ich )

und in meiner scham, es eben nicht zu können, hab ich auch niemanden gefragt wie da sgeht.. kicher...

so sass ich also da... mit stoff, einer nadel, 200m garn rolle in rosa.. und überlegte.
naja so ein stück stoff zusammen tackern.. das kann ja JEDER!
nein es muss was tolles werden, alle 4 stoffe müssen vertreten sein!
( hatte 4 verschiedene stoffe im päcklein gehabt )
so setze ich mich erst an ein stück papier.. udn zeichnete auf was ich wollte..
( so einen bauplan zeichne ich übrigens bis heute, nur heute MIT nahtzugabe gröhl )
nu hab ich es ja schon verraten!
ich näh frischling hab alles OHNE NAHTZUGABE gezeichnet, geplant und ausgeschnitten!
ich habe weit über 350 teile mit einem GEODREIECK und einer HAUSHALTSSCHERE ausgeschnitten!
mühsam ..
bis zum Sommer, waren die teile dann ausgeschnitten, udn ich ging mit meiner rasselbande jeden tag zum spielplatz und nahm mir das nähzeugs mit!
( und weil ich mich noch immer schämte, fragte ich noch immer niemanden wie man da was genau macht ect )
so sass ich brav auf dem spielplatz, nähte die über 350 quadrate jeweils 10x10cm erst zu zwein, dann zu vieren und dann zu achte zusammen!
MIT DER HAND!
es wurde herbst....
die blätter fielen von den Bäumen, und ich nähte noch immer..
und weil ich niemanden gefragt habe..
UNVERSÄUBERT!!!!!
( heul )
ich hatte keine ahnung das stoffe ausfranzen!
eine meiner besten freundinnen nähte und nähte und nähte klamotten und ich schämte mich so vor ihr, und wollte ihr nie zeigen.

ihr werdet es kaum glauben.. :D ende september, in den letzten sonnenstrahlen, war sie FERTIG!!!!!
allerdings nur das top...
( udn ja ich hab einen fehler reingemacht.. :D, "pure absicht damit ihr weiterhin aufmerksam seit.. :D:D" ) )

ich war sowas von stolz!!!
der weisse stoff, den hab ich bei einer ganz ganz ganz lieben Frau gekauft, es ist sogar ein westfalen stoff ( damals kannte ich da snicht.. :D )
mit ihr schrieb ich hin und her,
gab natürlich mit keiner silbe preis das ich von nähen udn patchen sowas von keine ahnung habe!
ich denke.. sie ahnte was für eine blutige anfängerin sie vor sich hatte!
sie schickte mir ein volumenvlies das ich bei ihr kaufte, und mit im karton...
eine Nähmaschine!!!!!!
die alte pfaff hobbymatic!
ich war so glücklich!
voller erfurcht schlich ich um die maschine, hatte angst sie zu berühren..
hätte sie BOOH gemacht, ich hätte einen herzstillstand bekommen!

am telefon erklärte sie mir alles!
bis heute bin ich ihr dankbar, und verstehe nicht warm wir uns aus den augen verloren haben.. :(

ich hatte blut geleckt...
ab zum stoffladen, berauschen lassen von all den stoffen..
und es stand fest
ICH WOLLTE ETWAS MACHEN!!!
mit unmengen stoff schlich ich heim, um zu bemerken von dem zu wenig, von dem zuviel.. der rutscht weg beim nähen, der ist zu dick, ach ja und der samt fusselt.. :D:D

inzwischen habe ich von der netten dame erfahren was eine Nahtzugabe war!!!
AHA!
also.. selbes spiel von vorne, mit nem GEODREIECK im rechten winkel gleischenkelige quadrate und rechtecke ausgeshcnitten!
MOOAAAHHHHH
hat lange gedauert!

stück für stück nähte ich an meiner 2.decke
einer Lilifee decke..
und war ja sowas von stolz!!!!

sogar die seiten streifen sidn gestückelt.. :D
dachte das muss so sein??
nein wenn ich ehrlich bin war es so, das ich nicht mal auf die idee gekommen bin streifen auszuschneiden, zumal.. solang ist mein geodreieck nun auch wieder nicht!
*räusper*
und entrüstet schau..

und beseelt von dem erfolgserlebnis, gleich die nächste decke hinterhergeschossen!!

mittlerweile begann mein bauch zu wachsen, den unser keks war unterwegs..
und ich packte die nähsachen weg, mit den gedanken.. du kannst da seh nicht wie kamst du nur jemals auf dne gedanken jemals sowas zu machen?
ich sah nur die fehler.. einerseits beherschte es mich, faszinierte es mich,
zog mich in seinen bann..
andererseits.. dachte ich ..
die anderen sind viel besser und wie kann ich mich nur erdreisten zu denken jemals auch nur anährend an diese ranzukommen???

unser keks ward geboren...
und obwohl ich solche gedanken hatte.. :D konnte ich es nicht lassen für eine mir sehr ans herz gewachsene Frau zur geburt ihres sohnes eine decke zu machen...


ihr lob.. beflügelte mich so sehr...
da sich mir eine schneidematte und einen rollschneider kaufte.. und meine erste "anfrage" tatsächlich bejahte!!!
eine ehemalige freundin fragte mich nach einer Spongebob decke in rot,
50,- euro waren abgemacht... für material kosten,
ich habe bis heute nicht das geld gesehen da wir uns kurz nachdem ich die decke an sie schickte uns zerstritten hatten!
das ist die
"sündendecke":

heute bin ich "erwachsen" und denke mensch wie kleine kinder haben wir uns aufgeführt.. :D
und doch hab ich eine lebensweisheit draus gezogen!
( mehrere sogar )
und bin heute froh damals noch nicht die stoffkanten versäubert zu haben aber PSCHT!!!!
ist Gras drüber gewachsen und heute lach ich drüber. :o)

so kam es den...
ich sah immer selbstgenähte sachen meiner freundin..
und wollte immer sowas auch machen!
ich kaufte ein schnitt von burda..
OMG was ist das? was ist das??
ich verstand nicht was da stand!
ich stand wie eine birne vor einem apfelbaum..
HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ??
ok geben wir es auf!
ich studierte einfach das neckholdertop meiner kids...
schnitt es in etwa nach aus jersey, und nähte dreiecke ( die ich vorher erechnet habe am bauchumfang meiner tochter kicher ) dran..
heraus kam das:


in allen möglichen varianten und formen nähte ich ab da diese kleidchen für alle meine mädels!

bei einem räumungsverkauf eines so tollen stofflädchen fiel mir ein hilco schnitt in die hände...
sollte ich es nochmal wagen???
sollte ich mich nochmal trauen???
und ich kaufte gefütterten stoff, und tat es einfach.. :D
der kragen wurde zu einer kaputze verändert, und da ich keine ahnung von knopflöchern hatte.. :D häkelte eine liebe freundin aus geschenkband schlaufen zum halt der knöpfe.. :D:D:D:D



der mantel existiert übrigens immer noch!
er ist gerade am zu klein werden, unsere prinzessin will ihn dennoch dauernd tragen.. :D sie liebt ihn!!!
mein erstes teil übrigens das ich versäubert habe!!!
( ich habe doch tatsächlich gelernt )

wir zogen nach nordeutschland...
in der ersten zeit hier...
entstand diese decke:

sie dient bis heute als wandbehang und jedesmal wenn ich zweifele an mir.. schaue ich sie an!!!!

danach entstanden noch zwei patchworkdecken, die eine für eine liebe freundin aus Polen, zu geburt ihrer Tochter Marta:



und die decke die gerade neben mir liegt und wikingerleins krabbeldecke ist:


in den schwangerschaften nähte ich wenig.. und lernte wenig, aber dazwischen, lernte ich stehts und ging den weg weiter! freundete mich mit schnittmustern an,
besass zeitweilig sogar den aberglauben JEDES muster von FM haben zu müssen!
den ja... FM hat mir geholfen..
alle bild anleitungen habe ich nicht gelesen,
ich habe sie eingesaugt,
ich habe die tips eingeatmet.. :D
und durch meinen umschauen im bloggerland soviel gelernt!!!
und nun??
sitz ich hier und nähe wieder eine decke.. :D

ja so kam dieses...
und bis heute..
hab ich keinen reissverschluss genäht!!!!
und dank der 1 stufen knopfloch automatik an der neuen näMa noch nie ein knopfloch!
*kicher*
dennoch liebe ich das nähen,
und bezeichne mich selbst noch als anfänger!
und ich werde weiter machen..
den ich gestehe
ICH BIN SÜCHTIG!
mein stoff ist baumwolle..

so war das...
und demnächst ein teaser der aktuellen decke!

Kommentare:

  1. poah!!das ist mal ein geiler post!!!
    und weißt was...ich lese mich in jeder zeile:0))
    mir gehts genauso gerade..!!!alle machen es besser und perfekter..haben bessere ideen,ich mache meist nur nach..
    und was zum teufel ist versäubern???:0)

    darum mag i di molly mausi..hast das herzchen glaub ich echt am rechten fleck;0))

    ggglg
    san

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich ein toller Post. Ja, an vielen Stellen ging es mir auch wie dir oder geht es mir heute vielleicht auch noch. Ich habe mir auch immer alles zusammengedacht und vbom versäubern habe ich auch erst gehört, als ich mir meine erste eigene Nähmaschine gekauft hat und dafür eine Einweisung bekommen habe.... Ich lache aber gerne darüber, denn nur so lernt man. :-)))
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe was genähtes von Molly hier und kann nur sagen: Ich werde öfter nach der Adresse dieser Schneiderin (!) gefragt. Denn es ist wirklich mehr als perfekt.

    Liebe Molly, mach weiter so! Du nähst einfach großartig!

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, Du Liebe!
    Hab vll die Gänsehaut nach Deinem Posting. Und ich muss gestehen: für michs ehen alle Deine Erstlingswerke schon perfekt aus....wenn ich das damals gewusst hätte, wie gut Du bist, hätte ich mich nie im Leben getraut, Dir eine U-Heft-Hülle zu machen....
    Du nähst wirklich ganz ganz wundervolle Sachen. Ans Patchen traue ich mich irgendwie so garnicht ran. Kannst Du mir dfa Literatur empfehlen? Würde das auch gern für meine Kids machen.....

    glg
    Micha

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Geschichte ! Es hat mir grade sehr viel Spass gemacht, das zu lesen. Und dass Du gleich mit Patchworkdecken angefangen hast ! Wahnsinn !
    Ich selbst habe mir einfach ein Nählernbuch gekauft damals und dann losgelegt, allerdings bin ich auch ziemlich schnell auf Farbenmix gestossen, das hat die Sache doch sehr vereinfacht.
    LG Robina

    AntwortenLöschen
  6. ach how precious and beautiful. one can see they are all made with love and huge imagination as well as talent :) thank you once more for the magnificent patchwork for Marta - she absolutely adores it and sleep under it every night and day :**** hope you all are fine and in good health! many Easter blessings for all you sweet family! :***** Ania

    AntwortenLöschen
  7. Hey du liebe patchworkverrückte! Super, hammer, toller Post!! Klasse! Find ich echt gut! Patchwork??? öhmmm.... bei mir liegt grad mal ein 40x40 Sofakissen mit neun Quadraten und Umrandung und das hat mich einige Nerven gekostet und ist alles andere als perfekt. Patchwork lass ich lieber..... Aber deine Decken sind der Hammer!!! Meinem Freund gefällt die mit SpongeBob drauf!! Hoffentlich wünscht er sich so eine nicht zu Weihnachten oder so.... Falls doch, dann geb ich bei dir eine in Auftrag, ok??

    GLG und gaaaaanz schöne Ostern!!
    Susi

    AntwortenLöschen
  8. grins...so eine ähnliche Geschichte kenne ich doch...

    GGLG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh...ich glaub ich lös mich grad irgendwo in luft auf *ggg*
    du bist erwachsen geworden...ich spiele immer noch uuuuuahaaahhh...hab ich noch hoffnung? danke fürs mutmachen!
    sei dolle geherzt
    vonherzen
    silke :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ach herrje - das erinert mich so an mich ;) - so unbedarft und naiv bin ich auch an mein erstes Teil gegangen - mein Hochzeitskleid *hust* (schau mal meine Geschichte: http://kleiner-himmel-design.blogspot.com/2008/11/meine-nhgeschichte.html ) - dafür hab ich mich noch nienicht an eien Patchwork Decke gewagt - immer im Hinterkopf, aber noch nie getraut!!! So kann es gehen...

    Sei liebst gegrüßt

    ... und einen herzallerliebsten Dank für diene immerwiederkehrenden lieben Kommentare - ich bin da nicht so gut drin im KOmmentieren - aber ich freue mich jedes Mal, wenn ich von dir lese!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe chaotische supi nette Molly, da läuft es mir echt kalt den Rücken runter beim lesen Deines Posts... geschrieben in Deinem unverwechselbar chaotischen Stil, dem man einfach anmerkt, daß Deine Finger beim tippen Deinen Gedanken nicht wirklich folgen können, stimmt´s? Ich liebe das einfach, weißt Du das? Deine Geschichte vom Nähanfang finde ich unheimlich schön und berührt mich total. Schade, daß wir uns nicht persönlich kennen... ich glaube, Du wärst genau auf meiner Wellenlänge.

    liebste Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. So eine schöne Entstehungsgeschichte. Danke, dass du dies aufgeschrieben hast und Mut machst. Ich möchte schon so lange eine Decke nähen und habe mich nie getraut.

    Und vielen Dank für deine lieben Kommentare.

    Lg
    Alexandra

    AntwortenLöschen