Dienstag, 23. Februar 2010

Und vielen lieben dank..

an alle Genesungswünsche für Sophie. :)
sie hat sich sehr sehr gefreut!! und wir sagen VIELEN LIEBEN DANK!!!!

Tag 6

Heureka... Das Top ist fast fertig...
Naja... die Umrandung ist noch nicht mal zugeschnitten... AABBEEERRR die Mitte steht.. :D es hat sich leider leicht verzogen ( habe den übeltäter auch in der Mitte der Decke entdeckt. ) Aber ich hoffe es durch das Quilten später auszugleichen. Es wird wohl doch nach der Sandwich methode gehen müssen.



Und vor allem winzig doch süüüsss.. finde ich diese kleine Tasche:


was sich wohl darin versteckt..?? :D
ein kleines Glöckchen fest innen eingenäht an einem band, damit auch kleine baby hände es nicht abreissen können. :D

Tag 4+5

Tag 4+5

Das Top wächst weiter es ist zu ¾ fertig. Ich habe beschlossen ihm einen Rahmen in vichy karo zu geben, und das Panel auch ebenso zu umrahmen. Es wird mit einem dünnen Futtervlies gefüttert. Inzwischen weiss ich auch meine Marschrichtung.. die kleine Tasche ist weiterhin eingeplant, und wird auch realisiert an die obere rechte ecke, des weiteren plane ich nun den Namen des Kindes mit einzelenen Buchstaben drauf zu aplizieren.

Leider sind hier kinder krank, was meine arbeitstage auf ein minimum senkt, und ich tage habe an denen ich nichts machen kann, und die maschinen still stehen. Langsam wird die zeit eng.. und die arbeit nicht weniger. Wir haben mittlerweile schon 14 tage dazwischen, und ich hatte nur 5 tage an denen ich etwas machen konnte. ( Panik schleicht sich ein )

Geplant ist die Decke am 01.März fertig zu haben, und zusammen mit den kleidern und der Hose auf die reise zu gehen.







Tag 3

Tag 3

Die decke beginnt langsam zu wachsen. Ich habe herausgefunden das es 10 Reihen sind zu je 11 cm breite. Den das Panel das als Rücken dient ist genau 140 x 100 so wie ich die Decke haben wollte. Ich habe den ersten fertigen 3 er streifen an das Panel gesteckt.




Das Tagebuch einer Decke

Tag 1....

Nach so langen überlegen, ratlosen hin und her gehen... nach endlosen gedanken und denken... sowie ratlosigkeit in meinem Gesicht kam die Idee!!!! Es war wie ein blitz der mich durch fuhr, und ich sspürte sofort DAS IST ES!!!!

Ich kehre zurück zu meinen Wurzeln, zu den anfängen um ein wunderschönes Geschenk zu erschaffen!

ich mache eine Quitsch Rosa Patchwork decke aus meinen Stoffresten!!!!






Die Schneidematte wurde unter dem Bette hervor geholt, ( die war garnz hinten unter meinem Reifrock ) Und ich ging total auf in stoffreste zusammen suchen. Nun befürchte ich... soviel abwechslung wird gar nicht drinnen sein, da ich nicht wirklich viele verschiedene reste gefunden habe, die ich mir auch vorstellen kann in dieser Decke!


Tag 2

Huch.. ich befürchtete mein Rollschneider wäre stumpf... und holte die bereits auf vorrat gekauften Rollschneider die ich währrend meiner Patchwork periode von meinem Mann habe kaufen lassen, und tatsache, damit ging es so leicht und so einfach!! naja zu einfach prompt habe ich mich tief geschnitten, aber das vergeht, pflaster drauf und wieter geht es!!! ( leider war musste ich das Pflaster mehrmals erneuern weil es sonst schweinerei auf dem stoff gegeben hätte... -grumel- )

jedoch... FERTIG mit dem zuschnitt, was ja gerade bei Patchwork decken ein wenig dauert! Ich habe beshclossen keine Patchworkdecke mit muster zu machen, sondern eine leicht durcheinander gewürfelte, wo viele aplikationen vorne drauf apliziert werden. und eine kleine tasche für z.b. ein Schmustetier möchte ich einbauen!

ich habe jetzt streifen in verschiedenen längen ( von 4cm-15 cm ) aber immer in 11 cm breite zugeschnitten.

Als rückwand habe ich ein wunderschönes Panel aus Amerika eingeplant.

Ob alles so verläuft wie ich es plane? Alle teile liegen nun ordentlich in der Box, und nun mach ich ersteinmal eine skizze wieviel reihen ich überhaupt brauche.. :D



Freitag, 5. Februar 2010

Eine Runde aussetzen...



heisst es nun für Sophie.
Meine grosse ist gestern verunglückt. :(
Doch wir hatten glück!
Und das beste Krankenhaus Team, und Rettungs Team!
Sowie das Tapferste Mädchen!!!
Und natürlich den besten Mann, mein Mann der gleich zur Hilfe eilte!!!!!!

Sophie durfte nach dem Gips wieder nachhause, Glück im Unglück, und nun dürfen wir alle sie ganz doll betüdeln und umsorgen.

Und mit den Krüken läuft sie inzwischen so super, als wäre das selbstverständlich! Überhaupt ist sie ganz ganz Tapfer wie eine grosse!!!


Wir haben dann dem Bett gelangweiltem Kinde ein bisschen ablenkung verschaft.

Gute Besserung mein Tapferes Kind!!!

Dienstag, 2. Februar 2010

Ein Platz für Mutti

Ja so bunt und lustig das Grossfamilien leben auch ist... :D
Ab und zu hätte Mutti auch gerne ein plätzchen.

Die Stoff-Reg
ale im Schlafzimmer versteckt, die Nähmaschinen werden auch immer Brav auf dme Schrank nach getaner Arbeit verstaut...
Aber mutti will auch ihren Platz.
Der Familien rat tagte.. mutti vertrat ihren Standpunkt..
UUUNNNNDDDD es geht doch.. :D in einer nicht genutzten Ecke durfte Mutti sich ein Plätzchen einrichten!!! Mein eigener Platz... ( JUHU.. )

dieser wurde natürlich sofort mit der Näh-zubehör-aufbewahrungs-Kommode
( kurz genannt Finger weg schrank ) besetzt, und dekoriert!


( mensch bin ich ssoo stolz ) und die neue Puppe die ich zum Geburtstag von meinem Mann ( Langen Kuss an dieser stelle geb den ich weiss genau heimlich liest er hier mit.. :D:D:D ) geschenkt bekommen habe, macht sich Perfekt in der ecke, neben der zu kleinen Puppe, die bald in Ebay soll! Danke meine lieben!!!!

und wenn wir schon beim danke sagen sind.. :D vielen lieben dank Tante Steph!! du bist einzigartig und wir lieben dich!